Druckersymbol


Nachtfalter/Party ohne Altersgrenze/"Kukuk"
Reservat für alle über Dreissig


mju. Mit 66 Jahren, so wird gesungen, da fängt das Leben an. Weniger bekannt ist, dass unser Dasein zuvor mit etwa 30 Jahren aufhört. Dann nämlich gehören wir unweigerlich zum Alteisenbestand einer Stadt. Gnadenlos lässt uns die nachrückende Generation in Bars und an Partys spüren, dass unser Geist noch willig, das Fleisch aber schlaff ist. An trendigen Events gewähren uns die Türsteher nur Einlass, weil wir uns die teuren Drinks leisten können und früh wieder in die Federn fallen, da wir für dieses Privileg arbeiten müssen.

Vor einigen Jahren wurde an der Weinbergstrasse ein Reservat für all die Menschen eingerichtet, die nicht in ihrer Stube der Wiederauferstehung bei der Pensionierung entgegendämmern wollen. "Kukuk" nennt sich das Lokal mit Bar und Tanzfläche. Im Innern sieht es aus wie im Kopf eines typischen Dreissigjährigen: Es hat sich über die Jahre allerlei Unoriginelles angesammelt, das erst noch nicht recht zusammenpassen will - aber man hat gelernt, damit zu leben.

So erinnert der silberne Tresen an eine Backform aus Aluminium.  Altersgrenzen oder einen Dresscode gibt es nicht: Man darf sich ungestraft den Pulli in die Hochwasserhose stecken und das Ganze mit einem Gurt satt zuschnüren. Die Hits und Oldies auf der Tanzfläche sind eher zu leise als zu laut, und dank moderaten Preisen an der Bar ist die Stimmung beinahe locker. Wir Dreissigjährigen haben die Haare, die uns ausfallen, nicht auf den Zähnen, weshalb sich sogar Geschöpfe ins "Kukuk" getrauen, die eigentlich keinem über dreissig trauen.
Kukuk, Weinbergstrasse 68b, 8006 Zürich, Tel. (01) 364"06"09
Freitag und Samstag 22 bis 3"Uhr
www.kukuk.ch

erschienen in der NZZ am 19.05.2001
© 2003 by Kukuk